"Es gibt zwei Möglichkeiten, verstanden zu werden: durch die wahre Liebe oder die reine Vernunft."

Carl Friedrich Gauß

 

Herzlich willkommen in meiner Wu Wei Welt!

Mein großes Interesse gilt den Gesetzmäßigkeiten des Lebens, den zwischenmenschlichen Beziehungen und der Arbeit mit den Pferden. Weil es mir in der zweiten Hälfte meines Lebens primär um das Wohlergehen der Pferde geht, gibt es den Bereich "Pferdeliteratur" in unserer Wu Wei Welt und vor allem die Veranstaltungen mit den besten Ausbildern weltweit. Weil es mir nach wie vor um die Gesundheit der Menschen geht, gibt es noch immer Bücher "für einen gesunden Körper und einen gesunden Geist" in meinem Verlag.


Wie ich zur Verlagsarbeit kam:

Das Thema Gesundheit für Körper, Geist und Seele war mir schon immer sehr wichtig und wurde durch eigene schmerzhafte Erfahrung mein besonderes Anliegen und damit Triebfeder, fundierte Bücher zu diesem Themenspektrum zu veröffentlichen. Vor diesem gravierenden Einschnitt in mein Leben war ich Geschäftsführerin des größten Juweliereinzelhandelsunternehmens Deutschlands. Alle Autoren dieser ersten Verlagsjahre zeichnen sich dadurch aus, dass sie durch ein ähnliches Schicksal zum Schreiben geführt wurden. 

Über die Entstehung des Bereiches "Pferdeliteratur"
Als ich im Alter von 40 Jahren nach einer langen Pause wieder intensiv mit dem Reiten beginnen wollte, war ich in ganz Deutschland auf der Suche nach qualifiziertem Reitunterricht. Ich musste feststellen, dass Reitlehrer oft keine wirkliche Liebe zum Pferd empfinden, dass es ihnen oft an pädagogischen Fähigkeiten mangelt und vor allem, dass Reitlehrer meist über kein echtes Wissen um Anatomie und Psyche der Pferde verfügen. Kurz bevor ich meine Suche nach dem wahren Ausbilder aufgeben wollte, hatte ich die entscheidende Begegnung.

Mir war damals klar, dass ich mit meiner Suche nicht alleine war. Viele Menschen, die reiten lernen wollen oder ihr Pferd und sich weiter ausbilden, verzweifeln schier bei ihrer Suche nach kompetenten Ausbildern, deren Hauptanliegen das Wohl der Pferde ist. Mit meiner neuen Verlagssparte „Daheim bei den Pferden“ wollte ich das Wissen der alten Reitmeister ans Tageslicht holen und den Menschen so viel seltenes Wissen an die Hand geben, dass sie wieder sehen und beurteilen können was ein gut gerittenes Pferd ausmacht. Wie Gänge und Haltung aussehen müssen, wenn das Pferd optimal gymnastiziert und schonend ausgebildet wurde.


Zusammenfassende Betrachtung

Jeder Mensch hat seine bewussten und unbewussten Gründe, weshalb er sich mit Pferden haupt- oder nebenberuflich oder in seiner Freizeit beschäftigt; doch abgesehen von all diesen individuellen Gründen, sind Pferde meinem Empfinden nach geschaffen, uns in eine andere Dimension des bewussten Seins auf Erden zu geleiten. Sind Sie für diesen Schritt bereit?

Zweifellos ist fast allen Menschen, die mit dem „Thema“ Pferd ihr Geld verdienen, gemein, dass sie irgendwann in der Jugend von Pferden magisch angezogen wurden. Es entscheidet sich dann in der Pubertät, ob man dem Virus „Pferd“ weiterhin erliegt. Tja und erliegt man ihm, dann gibt es zwei Wege, die sich eröffnen – entweder der Mensch erkennt, dass das Pferd, so wie es ist, perfekt (!) ist – und es nichts auszubilden gibt. Es nur gilt, seine Natur zu verstehen. Das einzige, was man demzufolge ausbilden darf, ist sich selbst!

Dann gibt es alternativ den Weg, dass man unbewusst all seine unbalancierten Wesensanteile über das Pferd kompensiert; sich also nicht die Mühe macht, zu sich selbst zu finden, sondern gleich versucht, jede Emotion mit dem Pferd auszuleben. Und das Pferd stellt sich fatalerweise für unsere Entwicklung zur Verfügung wie kein anderes Lebewesen. Auf diesem zweiten Weg kommt das Gefühl für das Wesen Pferd abhanden, man entfernt sich von der Natur und diese Menschen bevorzugen es, mit den Pferden Erfolge in der Öffentlichkeit zu erzielen. Sie möchten sich messen. Sie möchten strahlen, glänzen, besser sein. Alles also eine Frage des Bewusstseins.

Das Pferd gibt uns die Möglichkeit, in einen Spiegel zu blicken und alle Emotionen, die uns ausmachen, auf einmal zu spüren. Sind Sie ein ängstlicher Mensch, zeigt Ihnen das Pferd Ihre Angst. Sind Sie ein mutiger Mensch, kann das Pferd Ihnen viele Wege eröffnen, Ihren Mut unter Beweis zu stellen. Sind Sie ein … egal was Sie sind – das Pferd macht es Ihnen bewusst und lädt Sie ein, in die tiefsten Tiefen Ihrer selbst abzutauchen.

Meine Reise durch die Welt der Ausbilder von Pferd und Mensch offenbarte mir, was ich unbewusst suchte: keine Technik, sondern „das berührt werden“; und mich berühren Pferde und authentische Menschen. Um das zu erkennen, habe ich viele Jahrzehnte gebraucht. Ein wichtiger Mensch auf diesem Weg war für mich Manuel Jorge Martins de Oliveira, den ich im Jahr 2005 in Bayern auf dem Rosenhof bei Anja Beran kennenlernte. Er war ihr Mentor. Damals hatte ich zwei Pferde zur Ausbildung eingestellt und war auf der Suche nach dem perfekten Gefühl für Piaffe und Passage. Manuel Jorge wirkte auf mich, wenn ich ihn vor Ort auf dem Pferd erleben durfte, unwirklich, weil er einem Zentaur gleich mit dem Wesen Pferd verschmolz. Nichts was dieser Mann tat, sah nach Technik aus. Und obwohl seine Hilfengebung manches Mal sehr ausgeprägt war, wirkten die Pferde nie unterdrückt, sondern völlig entspannt und freudig mitwirkend. 

Lassen Sie sich zum Schluss meiner Ausführungen inspirieren von folgendem Zitat von Manuel:
„Wenn du ein Pferd reitest, und du erreichst das perfekte Gleichgewicht zwischen dir und dem Pferd, wenn ihr beide von Grund auf atmet, wenn ihr beide spürt, dass die Zeit aufgehoben ist, das ist für mich Ewigkeit. In den Momenten des perfekten Gleichgewichts mit dem Pferd öffnen sich Türen und ...Treppen tun sich vor dir auf. Pferde sind in der Lage, dich in diese andere Dimension, in das Reich der Unsterblichkeit zu führen.“
Manuel Jorge de Oliveira entnommen aus dem Buch "Der Hauch von Ewigkeit – Reiten als Weg in eine andere Dimension", Wu Wei Verlag 2013


Und was kommt jetzt oder Gegenwart und Zukunft

Nach der Übergabe des Wu Wei Verlagsprogramms an Kosmos – es wird als Imprint in unserem Sinne weitergeführt – widmen wir uns nun voll und ganz dem Ausbildungszentrum Oliveira Stables als Mittelpunkt des Ausbildernetzwerkes, als Berittstall, als Bildungs-Stätte und der Escola de equitação.

Unser Logo enthält den geschützten Namen DAHEIM BEI DEN PFERDEN; dies soll Ihnen auf einen Blick sagen, dass wir Sie im Herzen erreichen möchten, direkt dort, wo die Heimat der Pferde ist.


In diesem Sinne
Ihre


Isabella Sonntag



NEU: Verfolgen Sie unsere News auf oder empfehlen Sie uns weiter: